Aktuelles aus der (weiten) Welt der Physik

Zurück zu Physik 2b

“Curiosity” ist erfolgreich gelandet

Riesenteleskop

ISS

Satellit filmt Sonnentornado

Forscher entdecken uraltes Sonnensystem

Umstellung von Normalzeit auf Sommerzeit

Lebensmittel und Wasser für ISS

Frühlingsanfang: 20. März 2012, 6:14 MEZ

(Für kirchliche Feste wird stets der 21. März als Frühlingsbeginn gezählt – allerdings fällt der Frühlingsbeginn im Zeitraum von 2008-2101 kein einziges Mal auf den 21., sondern immer auf den 20. oder 19. März [2048]!)

ESA-Rakete Vega erfolgreich gestartet

Marssonde stürzte in den Pazifik

„Zwilling“ der Erde  – Planet ist 600 Lichtjahre entfernt

Marsroboter gestartet

Wieder unterwegs zur ISS

Asteroid rast gefährlich nahe mit 50 000 km/h an der Erde vorbei

Das “Magische Schiff” trifft den “Himmelspalast”

Wie sich die Wikinger im Nebel am offenen Meer zurechtfanden

Atombombe zerlegt

USA demontieren eine ihrer mächtigsten Bomben

Entdeckung eines Sternenbabys

Wissenschaftler konnten erstmals die Entstehung eines neuen Gasriesen beobachten.

ESA und Russland bringen Galileo-Satelliten ins All

Die europäische Raumfahrtorganisation ESA und Russland konnten eine Premiere feiern. Auf dem neuen europäischen Weltraumbahnhof Kourou ist die Trägerrakete Sojus-ST mit den ersten beiden Satelliten des europäischen Weltraumnavigationssystems Galileo am 21. Oktober 2011 abgehoben. Infos: www.focus.de/wissen/, Wikipedia

ROSAT stürzt auf die Erde

Knapp einen Monat nach dem Absturz des US-Forschungssatelliten UARS kam bereits der nächste ausgediente Weltraumflugkörper vom Himmel: Am 23,. 10. 2011 stürzte der Röntgensatellit ROSAT nach neun Jahren „Dienstzeit“ und insgesamt 20 Jahren im All auf die Erde.

Der ausgediente deutsche Röntgensatellit “Rosat” ist wie erwartet am Sonntagmorgen abgestürzt. Wo seine Trümmer auf die Erde geschlagen sind, ist noch unbekannt. Laut der Webseite Spaceflight101 in Südchina. Die Webseite beruft sich auf Berechnungen der US-Streitkräfte (25. Oktober 2011).

Nobelpreis für Physik

„Für die Entdeckung der beschleunigten Expansion des Universums durch Beobachtungen weit entfernter Supernovae“ werden Saul Perlmutter (* 1959), Brian P. Schmidt (* 1967) und Adam Riess (* 1969) am 10. Dezember 2011 den Nobelpreis für Physik erhalten. (Infos aus der wikipedia)

Das Universum wächst immer schneller – für diese Entdeckung bekommen die drei Astrophysiker aus den Vereinigten Staaten den Nobelpreis. Beweisen wollten sie ursprünglich das Gegenteil, doch am Ende bestätigten sie eine Idee Albert Einsteins – die er selbst als Fehler verworfen hatte.

Infos: ORF Science, SpiegelOnline, ZeitOnline, Tagesschau DE 1, Tageschau DE 2,

Chinesische Raumstation hat Umlaufbahn erreicht

Tiangong 1 (chinesisch 天宫一号 für „Himmlischer Palast 1“) ist der Name der ersten provisorischen chinesischen Weltraumstation, die im Rahmen des gleichnamigen Programms von der CNSA entwickelt wurde. Tiangong 1 soll als Raumlabor im “Shenzhou”-Programm genutzt werden und zur Erforschung von Kopplungsmanövern und Langzeitaufenthalten von Raumfahrern dienen. Der Start an Bord einer Trägerrakete “Langer Marsch 2F” erfolgte am 29. September 2011 um 13:16 Uhr UTC. (Information aus der Wikipedia) – Weitere Infos: Stern

Satellitentrümmer treffen auf Westkanada:

Der etwa schulbusgroße ausrangierte NASA-Forschungssatellit UARS stürzte am 25. September, etwa 7 MESZ, in die Atmosphäre ab. Da vermtulich nicht alle Trümmer vollständig verglühten, trafen sie auch die Erdoberfläche. Schäden wurden bisher nicht gemeldet – bis jetzt hat man auch noch keine Trümmer gefunden.

Leave a Reply